Robert Seethaler: Das Feld, Rezension

Die Toten kommen zu Wort

In der Kleinstadt Paulstädt wird der Friedhof nur „Das Feld“ genannt. Ein älterer Mann setzt sich dort gerne auf „seine“ Bank.

Er war überzeugt davon die Toten reden zu hören.

Was würden sie wohl erzählen, wenn sie die Gelegenheit bekämen? Würden sie über ihr Leben oder den Tod reden? Hören sie, was die Friedhofsbesucher sagen?
In diesem Buch wird ein ganzer Chor verschiedener Stimmen notiert. Viele sprechen über die Zeit kurz vor ihrem Tod, andere schwingen Reden oder denken an ihre große Liebe. Manche sprechen über gute Dinge, andere über die schlimmen Zeiten. Diese hier haben alle gemeinsam, dass sie in derselben kleinen Stadt leben und ihre Wege sich ab und zu gekreuzt haben.
Read More